Bevor die Tänzerinnen im nordrumänischen Targu Lapus tanzen werden, haben sie eine lange Reise zu absolvieren. Mit dem Bus geht es in die Region Maramures. Auf der gut 1 300 Kilometer langen Fahrt durchqueren die Ballerinen Tschechien, die Slowakei und Ungarn. Targu Lapus ist eine 14 000 Einwohner zählende Stadt im Kreis Maramures, der sich in der historischen Region Siebenbürgen befindet.

Seit letztem Herbst besteht zwischen dem Kinder- und Jugendballett Bitterfeld-Wolfen und Targu Lapus eine Kooperationsvereinbarung. Tanzensembles sollen zusammenarbeiten, Trainer und Choreografen gemeinsam auf Ideensuche gehen. Gäste aus Rumänien sind bei der dritten Auflage des Internationalen Tanzfestes, das im Herbst dieses Jahres im Bitterfelder Kulturpalast stattfindet, fest eingeplant. (ur)