Tänzer zeigen viel Gefühl: Kinder- und Jugendballett 1965 lädt zur Muttertagsgala

  Probe des Kinder- und Jugendballetts für die Muttertagsgala, Foto: Michael Maul
Sandersdorf - Muttertag ist nicht alltäglich. „Auch für uns ist das so. Wir wollen den Tag nutzen, um Danke zu sagen“, erklärt Rolf Krause. Er ist Präsident des Kinder- und Jugendballetts 1965. Dessen gut 100 Tänzerinnen und Tänzer feilen derzeit am Programm für die große Muttertagsgala. Die findet am 12. Mai ab 15 Uhr in der Sandersdorfer Mehrzweckhalle statt. „Natürlich mit vielen Tänzern. Aber eben auch in Wohlfühlatmosphäre.“

Ticketverkauf für Muttertagsgala angelaufen

b_180_0_16777215_00_images_stories_Meldungen-2019_56985567_2229241657145019_7293027693228982272_n.jpg
Die Vorbereitungen für unsere Muttertagsgala sind in vollem Gange. Nicht nur, dass unsere Tänzer*innen schon fleißig und mit viel Spaß dafür trainieren. Auch die Tickets sind am 15. April vom DKC Druck- und Kopiercenter geliefert worden. Der Ticketverkauf begann noch am gleichen Tag während des Trainings in unserer Trainingsstätte. Wer also Interesse daran hat oder jemandem noch ein nettes Muttertagsgeschenk bereiten möchte, kann die Karten für die Gala während unserer Trainingszeiten für 20,00 Euro erwerben.

Reichlich Neues in der Fotogalerie

b_180_0_16777215_00_images_stories_galerien_2019_Privat-Schlaitz-16032019_54258334_2181556641913521_1868805962014392320_n.jpg
Der Frühling hält Einzug. Und unsere Tänzer*innen haben schon die ersten Tänze in diesem Jahr erfolgreich aufs Parkett gelegt. Am 6. März tanzten sie beim Politischen Aschermittwoch vor einem gut gelaunten Publikum im Wasserzentrum Bitterfeld. Nette Begegnungen mit unserem Landrat Uwe Schulze und dem OB der Stadt Bitterfeld-Wolfen Armin Schenk inbegriffen.

Sportlich ging es gleich drei Tage später, am 9. März, beim Dr. Peter Glaß-Cup, dem Bambinicup in Sandersdorf, für unsere Jüngsten weiter. Organisator und Vereinsarzt Dr. Peter Glaß wusste uns mit einer Geldspende in Höhe von 250,00 Euro zu überraschen. Auch hier noch einmal herzlichen Dank für die nette Unterstützung unseres Balletts.

Am 16. März konnten wir anlässlich des 60. Geburtstages für den Papa unserer Tänzerin Josephine Ehbauer und den Ehemann unseres Präsidiumsmitglieds Iris Ehbauer die flinken Füße tanzen lassen. Ein ganz besonderer Auftritt also, den wir zudem wie immer - wenn wir in Schlaitz unterwegs sind - mit einem Besuch am Grab von Cathleen Ehbauer verbanden, die im Januar 31 Jahre alt geworden wäre.

Natürlich haben wir alles wieder im Bild festgehalten. Also schaut mal in unsere Fotogalerie!

Kinder- und Jugendballett Aus „Sandersdorf-Brehna“ wird das Jahr „1965“

b_180_0_16777215_00_images_stories_presse_2019_b-andy-grabner-070219.jpg

Sandersdorf - Das Kinder- und Jugendballett verzichtet ab sofort auf den Namenszusatz Sandersdorf-Brehna. Stattdessen halten die Tänzer nun die Jahreszahl 1965 in Ehren - in Erinnerung an die Gründung des Ensembles als Ballett der Orwo-Filmfabrik.